Leistungen Berufshaftpflicht Ärzte Nebentätigkeiten - Arzthaftpflicht

Direkt zum Seiteninhalt

Berufshaftpflicht für nebenberuffliche ärztliche Tätigkeiten

Freiberufliche Nebentätigkeiten

Versichert ist die gesetzliche Haftpflicht für bis zu 50 Tage / Dienste im Jahr:


  • Erste-Hilfe-Leistungen bei Unglücksfällen
  • Behandlungen in Notfällen
  • Freundschaftsdienste im Verwandten- und Bekanntenkreis
  • gelegentliche Betreuung von Koronarsportgruppen
  • gelegentliche Blutentnahmen
  • gelegentliche Psychotherapien
  • gelegentliche Impfungen inkl. medizinischer Reiseberatungen
  • gelegentliche Behandlung mit Akupunktur o. traditionell chinesischer Medizin (TCM)
  • gelegentliche medizinische Gutachtertätigkeiten
  • gelegentliche kassenärztliche Bereitschaftsdienste, Not- und Sonntagsdienste
  • gelegentliche Notarztdienste – keine Dienste in Notfallambulanzen in KH
  • gelegentliche Begleitungen von Intensivpatienten innerhalb Deutschlands
  • gelegentliche Einsätze bei Sport-, Musik- und Kulturveranstaltungen
  • gelegentliche Schiffarzttätigkeit (nur konservative Behandlungen)
  • gelegentliche Rückholdienste aus dem In- und Ausland


Der Tarif für gelegentliche außerdienstliche Tätigkeiten sichert die oben angegebenen Tätigkeitsfelder für maximal 50 Tage / Dienste im Jahr ab. Dabei ist es unerheblich wie sich die Tage verteilen. So können es auch bis zu 50 kassenärztliche Bereitschaftsdienste im Jahr sein.
Zurück zum Seiteninhalt